Hilfe in Notlagen und Krisen,

bei Depressionen und Angststörungen

Kinder/Jugendliche und Eltern können sich in Notlagen vertrauensvoll wenden an:

 

  • jede Lehrerin/jeder Lehrer des Vertrauens
  • die Verbindungslehrkraft (Kristina Steinbauer, 09471 4622)
  • die Beratungslehrkraft Frau Manuela Amann-Viehbacher, Sprechzeit: Donnerstag 11.30 - 12.15 Uhr,                    Telefon: 09471/604940 Fax: 09471/6049444; E-Mail: Manuela.Amann-Viehbacher@gmx.de
  • die zuständige Schulpsychologin  Frau Susanne Högerl-Woog(Dipl.-Psych.)                                                  Sprechstunde: Montag 14:00 - 16:00 Uhr,  Telefon 09671/300164; Fax: 09671/91509;                                                    E-Mail: susanne.hoegerl@schulpsychologie-schwandorf.de

 

 

 

Hilfsangebote bieten auch:

 

  • die Staatliche Schulberatungsstelle für die Oberpfalz: Tel.: 0941/22036 bzw. buero@sbopf.de
  • die Erziehungsberatungsstelle  in der jeweiligen Region (Amberg, Cham, Neumarkt i.d. Obpf., Regensburg, Schwandorf, Tirschenreuth, Weiden)
  • für Schwandorf:
    Kath. Jugendfürsorge Regensburg
    Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern
    Höflingerstrasse 11
    , 92421 Schwandorf
    Tel.: 09431 / 99 70-10, Telefax: 09431 / 99 70-120
    info(at)beratungsstelle-schwandorf.de
  • Kliniken in der Oberpfalz:
    Kinder- und Jugendpsychiatrie am Bezirksklinikum (BKH): Amberg, Cham, Regensburg, Weiden)
    Sozialpädiatrisches Zentrum (SPZ): Weiden
  • ärztlicher Bereitschaftsdienst: bundesweite Tel.: 116117
  • niedergelassene Kinderärzte und Fachärzte für Kinder- und Jugendpsychiatrie (Ärztesuche unter www.kvb.de)
  • Psychologische Psychotherapeuten
    (Therapeutensuche online unter www.kvb.de  oder  www.bptk.de  (Bundespsychotherapeutenkammer) bzw. telefonisch über die Koordinationsstelle Psychotherapie unter 0921/787765-40410)

 

Schulpastoral Bistum Regensburg - "Leben in Zeiten von Corona"

In diesen schwierigen Tagen möchten wir durch die Schulseelsorger/innen der Kath. Kirche einen Beitrag für die Menschen an den Schulen leisten, indem wir ein Krisentelefon von 30.03.2020 bis zunächst 17.04.2020 für Schülerinnen und Schüler sowie Eltern anbieten.

 

Zeiten:            Montag - Freitag, 9 – 12 und 14 – 17 Uhr

Nummer:             0160 / 96 69 65 29

 

 

Impulse für Erwachsene und Materialien zur sinnvollen Beschäftigung für Kinder und Jugendliche.

 

Weitere hilfreiche Telefonnummern und Internetadressen:

 

 

  • Kinder- und Jugendtelefon (Nummer gegen Kummer):
    116111
    bzw.www.nummergegenkummer.de (anonym und kostenfrei; auch Onlineberatung)

  • Telefonseelsorge: 0800/1110111 oder 0800/1110222

  • Kopfhoch.de-Beratungsstelle: telefonisch und online (Beratung für junge Menschen aus der gesamten Oberpfalz);
    Tel.: 0800/5458668 (6-22 Uhr),
    www.kopfhoch.de (Onlineberatung: 24 h)

  •  Bundeskonferenz für Erziehungsberatung: bke-Onlineberatung www.bke.de (Elternberatung sowie Jugendberatung)

  • „FIDEO“ (Fighting depression online): www.fideo.de
    (u.a. Forum zum Austausch, Selbsttest, Wissen über Depressionen)

  • „Stiftung Deutsche Depressionshilfe“: www.deutsche-depressionshilfe.de
    (u.a. Infotelefon 0800/3344533, Online-Foren, Suche nach Hilfsangeboten in der jeweiligen Region)

  • Krisendienst Horizont:  Tel.: 90941/58181, www.krisendienst-horizont.de (Hilfe bei Suizidgefahr)

  • U 25 Freiburg: www.u25-freiburg.de (anonyme Mailberatung bei Krisen und Suizidgedanken)